Julia Staar

Julia lebt, liebt und arbeitet seit 1997 in Hamburg.
Nach einer 2,5 jährigen Unterbrechung um in München eine Ausbildung zur zeitgenössischen Tänzerin zu machen, kehrte sie in die Hansestadt zurück und absolvierte an der Meridian Academy – "Professional School of Aerobic and Fitness"- eine Vollzeitausbildung zur Fitnessmanagerin. Der erfolgreiche Abschluss im April 2004 beinhaltete nicht nur ihre erste Pilates Matwork Ausbildung, A-Lizenzen für den Bereich Aerobic und Fitness und eine Personal Trainer Lizenz vom „Bund Deutscher Personal Trainer“ sondern auch mehrere Semester in den Fächern : Sportbiologie, Ernährungslehre, Kommunikation, Funktionelle Gymnasitk, Prävention im Gesundheitssport, u.v.m. Besonders zwei Semester im Fach Pilates hinterließen einen tiefen Eindruck und weckten die Leidenschaft für die Pilates Methode.

Ab jetzt gab es kein Halten mehr. Es folgten die ersten Jobs als Ausbilderin für Pilates Matwork für einen großen deutschen Fitnessausbilder. Anfang 2005 stieß sie auf die PILATES Bodymotion Methode und war sofort begeistert von diesem Konzept. Sie durchlief die gesamte PILATES Bodymotion Ausbildung für Matwork, Allegro und Studio Geräte und gehört seit Ende 2005 fest zum Ausbildung Team.

Im 2008 eröffnete sie zusammen mit ihrem Kollegen Christian Lutz das Pilates People Studio in Hamburg.

Es folgten zahlreich Fort- und Weiterbildungen u.a bei Elizabeth Larkam, Michele Larsson, Madeline Blacke.

Julia arbeitete als Referentin auf Conventions und Kongressen in Deutschland, Dänemark und in der Schweiz.

Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt seit einigen Jahren auf der Arbeit mit Schwangeren und jungen Müttern nach der Rückbildung.

Seit März 2016 ist sie „Staatlich geprüfte Heilpraktikerin“

„Die Gesundheit ist das höchste Gut des Menschen und für mich persönlich gibt es nichts spannenderes als den menschlichen Körper. Die Arbeit mit der Pilates Methode ist ein wichtiger und erfüllender Teil meines Lebens. Es fasziniert mich immer wieder zu sehen, welche positiven Veränderungen dieses Training bewirken kann, körperlich und auch seelisch.